Blog Seite 306




                                               

Beiträge zur Geschichte der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

Die Beiträge zur Geschichte der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart waren eine Buchreihe der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart, die im Jahre 1975 von Wolfgang Kermer gegründet und bis zu ihrer Einstellung im Jahr ...

                                               

General and Regional Histories

Die General and Regional Histories ist eine von der UNESCO herausgegebene historische Buchreihe über allgemeine und regionale Geschichte. Die aus "57 Jahren Arbeit" hervorgegangene Reihe, die 1952 gestartet wurde, umfasst sechs größere Themengebi ...

                                               

Harz-Forschungen

Harz-Forschungen ist der Titel einer Publikationsreihe, die in Ergänzung zu der seit 1868 erscheinenden Harz-Zeitschrift seit 1909 vom Harz-Verein für Geschichte und Altertumskunde e.V. herausgegeben wird. Sie beschäftigt sich in der Hauptsache m ...

                                               

Heidelberger Althistorische Beiträge und Epigraphische Studien

Die Heidelberger Althistorischen Beiträge und Epigraphischen Studien sind eine wissenschaftliche Schriftenreihe auf dem Gebiet der Alten Geschichte, die seit 1986 im Franz Steiner Verlag in Stuttgart erscheint. Ihr Schwerpunkt liegt auf dem Berei ...

                                               

Hypomnemata. Untersuchungen zur Antike und zu ihrem Nachleben

Hypomnemata. Untersuchungen zur Antike und zu ihrem Nachleben ist eine wissenschaftliche Schriftenreihe aus dem Bereich der Klassischen Altertumswissenschaften. In der Reihe, die 1962 von Albrecht Dihle, Hartmut Erbse, Wolf-Hartmut Friedrich, Chr ...

                                               

I Paid Hitler

I Paid Hitler ist eine umstrittene Autobiografie von Fritz Thyssen. Herausgeber ist Emery Reves, als Übersetzer wird César Saerchinger genannt. Umstritten ist die Frage, wie authentisch diese Memoiren sind, wieweit sich Thyssen an zurückliegende ...

                                               

Materia medica

Materia medica ist die historische Bezeichnung für Textsammlungen über die Wirkung von Substanzen, die zu Heilzwecken verwendet werden. Die Substanzen, deren Wirkungen in Materiae medicae beschrieben wurden, stammten aus den drei Naturreichen und ...

                                               

Peter Milger

Peter Milger war ein deutscher Journalist sowie Buch- und Fernsehautor. Er studierte Physik, Soziologie und Geschichte. Seit der Zeit von dessen Anfängen war er Mitglied des Club Voltaire in Frankfurt am Main, 30 Jahre im Trägerverein und ab 1985 ...

                                               

Palingenesia

Palingenesia – Monographien und Texte zur klassischen Altertumswissenschaft ist eine altertumswissenschaftliche Schriftenreihe, die von Christoph Schubert herausgegeben wird. Sie wurde 1964 von Rudolf Stark begründet und ist zunächst im Verlag Dr ...

                                               

Quellen und Darstellungen zur Geschichte Niedersachsens

Quellen und Darstellungen zur Geschichte Niedersachsens titelt eine monografische Reihe, die seit dem 19. Jahrhundert vom Historischen Verein für Niedersachsen herausgegeben wird. Die unregelmäßig erscheindenen Ausgaben erschienen 1920–1942 bei H ...

                                               

Sächsische Biografie

Die Sächsische Biografie ist ein 1999 angelegtes und fortwährend erweitertes personengeschichtliches Lexikon zur Geschichte Sachsens. Das Projekt wird vom Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde in Dresden betreut und bietet Lebensdaten ...

                                               

Schriften des Archivs der Universität Wien

Schriften des Archivs der Universität Wien ist der Name einer wissenschaftlichen Reihe von Büchern, die sich mit der Geschichte der Universität Wien befassen und großenteils einen engen Bezug zu den Beständen des Archivs der Universität Wien haben.

                                               

Spudasmata

Spudasmata – Studien zur klassischen Philologie und ihren Grenzgebieten ist eine wissenschaftliche Schriftenreihe aus dem Bereich der Klassischen Altertumswissenschaften. In der von Hildebrecht Hommel und Ernst Zinn 1965 begründeten Reihe werden ...

                                               

Vestigia

Vestigia. Beiträge zur Alten Geschichte ist eine althistorische Publikationsreihe. Seit 1959 erschienen in ihr über 70 Monografien, die neben althistorischen auch epigraphische, numismatische, papyrologische und historisch-topographische Themen b ...

                                               

Annales-Schule

Die Annales-Schule ist die wichtigste, mehrere Generationen umfassende Gruppe französischer Historiker im 20. Jahrhundert. Sie etablierte eine neue Methodologie und Praxis in der Geschichtswissenschaft. Ihre drei wichtigsten Neuerungen waren die ...

                                               

Bielefelder Schule

Als Bielefelder Schule der deutschen Geschichtswissenschaft wird eine sozialwissenschaftlich geprägte Schulrichtung bezeichnet, welche die Anfang der 1970er Jahre an die neu gegründete Universität Bielefeld berufenen Historiker Hans-Ulrich Wehler ...

                                               

Entangled history

Entangled history ist neben der Transfergeschichte, der histoire croisée, der connected history etc., ein weiteres Konzept der transkulturellen Beziehungsgeschichte. Es geht zurück auf Sidney Wilfred Mintz und seine Geschichte des Zuckers und wur ...

                                               

Histoire croisée

Die Histoire croisée wurde von Bénédicte Zimmermann und Michael Werner entwickelt. Sie ist ein Ansatz für multiperspektivische Geschichtsschreibung transnationaler Geschichte, der von den französischen Sozialwissenschaften angeregt wurde, und bas ...

                                               

Franz Joseph Dölger-Institut

Das Franz Joseph Dölger-Institut zur Erforschung der Spätantike ist eine der interdisziplinären Forschung dienende "zentrale wissenschaftliche Einrichtung" der Universität Bonn, die dem Senat der Universität unmittelbar zugeordnet ist.

                                               

The History of the Decline and Fall of the Roman Empire

The History of the Decline and Fall of the Roman Empire ist ein Geschichtswerk des britischen Historikers Edward Gibbon.

                                               

Jahrbuch für Antike und Christentum

Das Jahrbuch für Antike und Christentum ist ein 1958 von Theodor Klauser, Eduard Stommel und Alfred Stuiber begründetes wissenschaftliches Periodikum, das die Erarbeitung des Reallexikons für Antike und Christentum begleitet und mit eigenständige ...

                                               

The Prosopography of the Later Roman Empire

The Prosopography of the Later Roman Empire ist das wichtigste prosopographische Nachschlagewerk, das sich mit der Geschichte der Spätantike befasst. Es wird vom Verlag Cambridge University Press verlegt.

                                               

Reallexikon der Germanischen Altertumskunde

Das Reallexikon der Germanischen Altertumskunde ist ein Fachlexikon und akademisches Standardwerk zur frühen Geschichte und Kultur der germanischen Völker und Stämme sowie der mit ihnen in Kontakt stehenden Kulturen. Das Werk wurde in seiner zwei ...

                                               

Römische Quartalschrift für Christliche Altertumskunde und Kirchengeschichte

Die Römische Quartalschrift für Christliche Altertumskunde und Kirchengeschichte wurde 1887 von Anton de Waal begründet und herausgegeben. Sie erschien zunächst mit vier Heften im Jahr, seit 1953 erscheint sie in zwei Doppelheften. Die Zeitschrif ...

                                               

Theophaneia

Theophaneia ist eine 1940 von Franz Joseph Dölger und Theodor Klauser begründete wissenschaftliche Schriftenreihe, in der Monografien zur Spätantike erscheinen. Seit den 1960er Jahren wird sie im Franz Joseph Dölger-Institut der Universität Bonn ...

                                               

Transformation of the Roman World

Transformation of the Roman World ist ein von der European Science Foundation in den Jahren 1993 bis 1997 gefördertes wissenschaftliches Programm zur Erforschung des Wandels Europas von der Spätantike bis hin in das Frühmittelalter. Das Projekt w ...

                                               

Verkehrsgeschichte

Die Verkehrsgeschichte erforscht die Geschichte des Verkehrs und des Verkehrswesens und ist eine Brückendisziplin zwischen den Verkehrswissenschaften und der Geschichtswissenschaft. Als eigene Disziplin wurde die Verkehrsgeschichte Ende des 19. J ...

                                               

Bahnmedien.at

bahnmedien.at ist ein in Österreich tätiger Non-Profit-Verlag, der sich auf Bücher und digitale Reprints zu bahnhistorischen Themen spezialisiert hat. Der Verlag ist als Verein konstituiert.

                                               

Dampfzugmaschine

Die Pfluglokomotive ursprgl. Pfluglocomotive oder Dampfpfluglokomotive bezeichnet nur die betriebsfertige Lokomobile Dampfmaschine, das Fahrzeug ohne den Pflug und das weitere erforderliche Zubehör. Es funktionert durch die mittels eines Stahlsei ...

                                               

Fakultät Verkehrswissenschaften "Friedrich List"

Die Fakultät Verkehrswissenschaften "Friedrich List" ist eine verkehrswissenschaftliche Forschungs- und Lehreinrichtung in Form einer Fakultät der Technischen Universität Dresden. Sie ging 1992 aus der Hochschule für Verkehrswesen hervor und hat ...

                                               

Hochschule für Verkehrswesen

Die Hochschule für Verkehrswesen trug den Ehrennamen Friedrich List und war eine universitäre Bildungs- und Forschungseinrichtung für alle Bereiche des Verkehrswesens in Dresden, die 1992 teilweise in die Fakultät Verkehrswissenschaften an der TU ...

                                               

Inventar historischer Verkehrswege der Schweiz

Das Inventar historischer Verkehrswege der Schweiz, besteht seit Mitte der 1980er. Es hat die Aufgabe, die historischen Verkehrswege in der Schweiz zu schützen und für nachkommende Generationen zu erhalten.

                                               

Lübecker Bedingungen

Die Lübecker Bedingungen für den ausnahmsweise stattfindenden Übergang einzelner Wagen in Schnell-, Eil- und Personenzügen von einer Bahn zur anderen im internationalen Verkehr waren eine Vereinbarung im internationalen Eisenbahnverkehr. Sie rege ...

                                               

Rowanzug

Ein Rowanzug ist eine nach dem System Rowan erbaute Zugkomposition. Die Konstruktion geht auf den Iren William Robert Rowan zurück, der sie als Direktor der dänischen Waggonfabrik Scandia A/S in Randers entwickelte. Er liess den ersten Personenwa ...

                                               

Wegweisersäule

Eine Wegweisersäule, auch Wegsäule oder Wegesäule genannt, ist eine historische Form des Wegweisers. Diese Säulen waren aus Stein gefertigt und zeigten dem Reisenden über Jahrzehnte den Weg. Wegweisersäulen sind als Kleindenkmale einzustufen und ...

                                               

Wrack von Karschau

Das Wrack von Karschau wurde im Januar 2000 im Flachwasserbereich der Schlei bei Karschau gefunden, nachdem ein Anwohner Holzteile entdeckt hatte. Diese stellten sich bei genauerer Untersuchung als Wrack eines großen Frachtschiffes skandinavische ...

                                               

Hansische Geschichtsblätter

Unter dem Titel Hansische Geschichtsblätter erscheint eine Fachzeitschrift speziell zur Geschichte der Hanse, die vom Hansischen Geschichtsverein herausgegeben wird und seit 1871 erscheint. Die Zeitschrift bietet Aufsätze sowohl zur Geschichte de ...

                                               

Verkehrsgeschichtliche Blätter

Die Verkehrsgeschichtlichen Blätter, Untertitel: Informationen für Freunde der Verkehrsgeschichte, sind eine deutsche Zeitschrift zum Thema Geschichte des Schienenverkehrs. Chefredakteur ist Michael Günther. Sie erscheint zweimonatlich. Die Zeits ...

                                               

Tengrismus

Tengrismus ist ein Sammelbegriff für die älteste polytheistische Religion aller mongolischen und Turkvölker Zentralasiens, der aus dem noch älteren altaischen Schamanismus hervorgegangen ist. Seit der Auflösung der Sowjetunion 1990 nahm das Inter ...

                                               

Abd al-Husain Scharaf ad-Din al-Musawi

Allama Abd al-Husain Scharaf ad-Din al-Musawi war ein bedeutender schiitischer Gelehrter und Ajatollah im Libanon. Er studierte im Irak in Nadschaf unter Achund Mohammad Kāzem Chorāsāni und Sayyid Muhammad Kazim Yazdi und auch unter sunnitischen ...

                                               

Jüdisch-christlich-islamischer Dialog

Jüdisch-christlich-islamischer Dialog bezeichnet den Dialog zwischen den drei monotheistischen, abrahamitischen Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam. Oft wird daher auch vom christlich-jüdisch-islamischen Trialog gesprochen.

                                               

Abrahamitische Religionen

Abrahamitische, abrahamische oder Abrahamsreligionen ist in manchen islamwissenschaftlichen Studien und im interreligiösen Dialog die Bezeichnung für jene monotheistischen Religionen, die sich auf Abraham, den Stammvater der Israeliten nach der T ...

                                               

Abrahams Kinder

Abrahams Kinder ist ein Kunst- und Dialogprojekt des Künstlers Jens Galschiot. Das Projekt fokussiert auf religiösen Fundamentalismus und beabsichtigt den interreligiösen Dialog zwischen den monotheistischen Religionen Judentum, Christentum und I ...

                                               

Bahnhofkirche Zürich

Die Bahnhofkirche im Zürcher Hauptbahnhof ist eine ökumenische Einrichtung mit interreligiöser Gastfreundschaft. Sie wurde im Juni 2001 als erste Bahnhofkirche der Schweiz eingeweiht. Die Bahnhofkirche ist eine Kapelle in der B-Ebene des Zürcher ...

                                               

Benediktushof

Der Benediktushof in Holzkirchen bei Würzburg ist ein überkonfessionelles Bildungshaus, das von Willigis Jäger gegründet wurde. Heute wird er von Doris Zölls, Alexander Poraj und Daniel Rothe geleitet. Der Benediktushof bezeichnet sich als Zentru ...

                                               

Buchreligion

Buchreligion ist ein religionswissenschaftlicher Begriff zur Bezeichnung solcher Religionen, die eine Heilige Schrift besitzen und sich stark an Texten orientieren. Verwandte Begriffe sind Offenbarungsreligion, Weltreligion und Schriftreligion. D ...

                                               

Charta Oecumenica

Die Charta Oecumenica ist ein von der Konferenz Europäischer Kirchen, einer regionalen ökumenischen Organisation, und vom Rat der Europäischen Bischofskonferenzen, einer römisch-katholischen Organisation, gemeinsam vorgelegtes Dokument, das Leitl ...

                                               

Christlich-buddhistischer Dialog

Der christlich-buddhistische Dialog steht zunächst vor der Tatsache, dass der Buddhismus keinen Schöpfergott anerkennt, während das Christentum gerade einen solchen voraussetzt. Dennoch haben sich auf verschiedenen Ebenen fruchtbare Verbindungen ...

                                               

Interreligiöse Ehe

Als interreligiöse Ehe bezeichnet man die Ehe zwischen Angehörigen verschiedener Religionen. Ehen zwischen religiösen und areligiösen Menschen sind ähnlich zu betrachten. Im Unterschied zur interkonfessionellen Ehe lassen sich über die Religionsg ...

                                               

Erstes Parlament der Weltreligionen

Das Erste Parlament der Weltreligionen war ein internationaler interreligiöser Kongress, der vom 11. bis 27. September 1893 in Chicago, Illinois, tagte. Das Zusammentreffen von Repräsentanten aller großen Weltreligionen an einem Ort war in dieser ...